Knalleffekt bei Rossauer- und Spittelauer Lände - 3 Fahrspuren

StR Schicker mit rundem Tisch erfolgreich

Wien, (OTS) Am Mittwoch, den 5. Dezember, gab es einen Knalleffekt rund um die seit Monaten heiß umstrittene Verkehrssituation auf der Rossauer- beziehungsweise Spittelauer Lände. Der Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker, hatte VerkehrsexpertInnen von ARBÖ, ÖAMTC, Wiener Linien, den Alsergrunder Bezirksvorsteher, die Wirtschaftskammer Wien und die Arbeiterkammer zu einem runden Tisch zusammengerufen. Die MA46 präsentierte Simulationen von insgesamt sieben Vorschlägen. "Die Situation war einfach nicht restlos geklärt - eine Fülle an Vorschlägen, eine Fülle an Standpunkten. Daher wollte ich endlich eine Lösung im Sinne aller erreichen", so der Stadtrat zu seinem Vorstoß.

Und die Lösung kann sich sehen lassen: Eine Rechtsabbiege-, zwei Geradeaus- und eine gemischte Linksabbiege-Geradeaus-Fahrspur bringen gegenüber der ursprünglichen Spurführung sogar noch eine Verbesserung. Für die optimale Verkehrssicherheit sorgen vier Vorwegweiser vor der Kreuzung und eine zusätzliche "Overhead-Tafel" mit blinkendem Pfeil, die auf die nächtliche Parkspur auf der Rossauer Lände aufmerksam macht. Darüber hinaus wird auch die Fahrbahnquerung für die Fußgeher komfortabler. Auch im Vorfeld der Kreuzung "Friedensbrücke" wird die Spurführung verbessert, sodass es zu keinen Verengungen direkt vor dem Kreuzungsbereich mehr kommt.

Dementsprechend zufrieden zeigten sich auch die Verhandlungspartner. Der Lösung wurde einstimmig zugestimmt. Sogar der Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, Walter Nettig, kam persönlich, um Stadtrat Schicker zu seinem ambitionierten Schritt zu gratulieren. Und gemeinsam konnten die Partner dann auch das "Rossauer Lände - Paket" buchstäblich als Weihnachtsgeschenk präsentieren. Die Arbeiten werden, wenn das Wetter mitspielt, nämlich noch vor Weihnachten abgeschlossen sein! (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
e-mail: hei@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK