Roßauer Lände: Die Vernunft hat gesiegt

Wien, (OTS) "Eine scheinbar endlose Geschichte ist nun doch noch zu einem zufriedenstellenden Ende gekommen." So kommentierte Walter Nettig, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, eine Einigung mit Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker zur Problematik rund um die Staukreuzung bei der Friedensbrücke.

Vorangegangen waren dieser Einigung wochenlange Diskussionen und Verhandlungen. Zur Erinnerung: angeblich aus Gründen der Verkehrssicherheit wurde eine Geradeaus-Rechtsspur auf der Spittelauer Lände in eine reine Rechtsabbiegespur umgewandelt und zusätzlich eine Fahrspur auf der Roßauer Lände in eine Parkspur umgewandelt. Nach massiven Protesten von der Wirtschaftskammer Wien wurde die Parkspur wieder aufgelassen. Das Nadelöhr mit nur zwei Geradeausspuren auf der Spittelauer Lände wollte man jedoch partout belassen.

In einer großen Verhandlungsrunde, an der neben der Stadt Wien, dem Bezirk und der Wirtschaftskammer Wien unter anderem auch Vertreter von Wiener Linien, ÖAMTC und ARBÖ teilnahmen, wurde am Mittwoch endlich eine einvernehmliche Lösung gefunden.

Besonders erfreulich: es wird jene Lösungsvariante umgesetzt, die von den Fachleuten der Wirtschaftskammer Wien ausgearbeitet wurde. Somit wird es in Zukunft wieder drei Geradeausspuren geben, auf der linken Geradeausspur wird auch das Linksabbiegen möglich sein, zusätzlich gibt es eine eigene Rechtsabbiegespur. Neue Hinweis- und Warntafeln sorgen außerdem für mehr Verkehrssicherheit.

"Jetzt ist endlich sichergestellt, dass der Wirtschaftsverkehr keinen Schikanen ausgesetzt ist und wieder ungehindert auf dieser wichtigen Hauptstraße fließen kann" freut sich Präsident Nettig über das Ergebnis der Verhandlungen. Ganz ohne Stauungen in den Spitzenstunden wird es im Bereich der Spittelauer und der Roßauer Lände zwar nie gehen, der Straßenzug weist nun aber wenigstens wieder die gleiche Leistungsfähigkeit auf, wie vor Beginn der Umplanungen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
1010 Wien, Stubenring 8 - 10
Tel.: (01) 51450-1320Wirtschaftskammer Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK/WHK