Investitionsprojekte in Ungarns Tourismus

Wien (OTS) - Projekt: Urlaubsdorf Nagyatád

Der Aufbau eines Urlaubsdorfes stellt einen Teil des 1997 gestarteten komplexen Entwicklungsprogrammes zur Belebung des Fremdenverkehrs, bei dem die Stadtverwaltung eine entscheidende Rolle als Initiator und Träger spielt. Die Stadt verfügt bereits über ein Thermalbad und gute Infrastruktur.

Projektlage: 76.712 m2 im Stadtgebiet, unmittelbar am Thermalbad Projektziel: Errichtung eines Urlaubsdorfes mit Bungalows für 6-8 Personen und entsprechenden Dienstleistungen Eigentümer: Gemeinnützige Raumentwicklungsgesellschaft Rinyamenti (im Auftrag der Stadtverwaltung)
Information: Rinyamenti Térségfejlesztési Információs Kht.,
GF Dir. Márton Püskösd.
H-7500 Nagyatád, Korányi S. u. 4.
Tel. 0036/82/351888 (Fr. Katalin Pókos, deutsch)

Das 76.712 qm große Areal liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Thermalbad und zum Schloß-Campingplatz der Stadt. Das Thermalbad selbst wurde kürzlich um ein neues, teilweise überdachtes Thermalbecken erweitert, ebenso wurden seitens der Stadt zahlreiche Unterhaltungs- und Kultureinrichtungen geschaffen. Das derzeitige Unterkunftsangebot umfaßt 2 kleiner Kurhotels mit Therapiebereich und 2 Pensionen.

Das vorgesehene Urlaubsdorf mit Villen unterschiedlichen Typs für 6-8 Personen wird ein integrierter Bestandteil des Fremdenverkehrs -Entwicklungsprogrammes der Stadt sein, entsprechende staatliche Förderungen im Rahmen des Gesundheitstourismus aus den Mitteln des Széchnyi-Wirtschaftsplanes sind möglich. Mit dem Urlaubsdorf soll die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Unterkünften abgedeckt werden.

Die Stadtverwaltung ist dafür auf der Suche nach Fachinvestoren zur Errichtung und späteren Betreibung des Objektes. Seitens der Stadt ist man für alle mit der Investition verbundenen Lösungen offen, verschiedene Beteiligungsmodelle, aber auch 100%-iges Eigentum der Investoren ist möglich. In letzterem Fall wäre die Stadtverwaltung bereit, das Eigentumsrecht an der Liegenschaft an den Investitionspartner abzutreten, allerdings mit entsprechender zweckgebundener Bebauungsauflage. Auch sollen während des Baues und im späteren Betrieb Arbeitskräfte aus der Region bevorzugt werden.

Detaillierte Beschreibungen des Projektes sind bei ITD Hungary erhältlich, für weitere Informationen steht auch der Direktor des Ungarischen Tourismusamtes in Wien, Herr Direktor Dr. János Erdei zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS