Leitl zu Konjunkturgipfel: "Positive Signale für die Wirtschaft"

Wirtschaftskammer-Präsident lobt vorzeitige Abschreibung im Baubereich, Weiterführung der Förderung für Unternehmensgründer und Exportoffensive

Wien (PWK886) Zufrieden zeigt sich der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christoph Leitl, mit den Ergebnissen des Konjunkturgipfels der Regierung: "Die konkreten Vorhaben, die hier besprochen wurden, sind ein positives Signal für die Wirtschaft." Damit könnten nachhaltige Anreize für das Wirtschaftswachstum geschaffen und die Situation am Arbeitsmarkt verbessert werden.

Besonders streicht Leitl hervor, dass es eine befristete vorzeitige Abschreibungsmöglichkeit im Baubereich geben soll: "Das entspricht inhaltlich und in der Wirkung dem befristeten Investitionsfreibetrag für Bauten, den wir verlangt haben. Damit hat sich der Einsatz der WKÖ für jene Branche, die es derzeit am schwierigsten hat, nämlich dem Baugewerbe, gelohnt."

Auch die Verlängerung der Begünstigungen für die Neugründung eines Betriebes (NEUFÖG) über den 31.Dezember 2002 hinaus (neugegründete Unternehmen sind von bestimmten Abgaben, Gebühren, Steuern und Lohnabgaben wie etwa den Dienstgeberbeiträgen zum Familienlastenausgleichsfonds befreit) ist für Leitl ein positives Signal der Regierung für die Gründer: "Die Wirtschaftskammer Österreich wird 2002 einen Jahresschwerpunkt für UnternehmensgründerInnen setzen. Mit der Verlängerung des NEUFÖG zeigt die Regierung, dass ihr Förderung und Hilfe für Gründer ebenfalls am Herzen liegt."

Aber auch die beschlossene dreijährige Exportoffensive, die insgesamt mit ca. 500 Millionen Schilling dotiert werden soll, ist für Leitl ein wichtiger und richtiger Schritt: "Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Bartenstein wird die Wirtschaftskammer Österreich zusätzliche Förderprogramme für den Export erstellen und realisieren. Mit der finanziellen Beteiligung an dieser Maßnahme anerkennt die Bundesseite, dass bisher praktisch ausschließlich die Wirtschaftskammer die Kosten für die Exportankurbelung getragen hat." (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rupert Haberson
Presseabteilung
Tel.: 01/50105/4362

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK