Kadenbach: Konsumentenschutz - Nur Kontrolle verhindert Missbrauch

"Tierarzneimittelkontrollgesetz" ist Legalisierungs- und kein Kontrollgesetz!

Niederösterreich (SPI) Nur strenge Kontrollen und verantwortungsbewusste Tierärzte haben Niederösterreich vor BSE und anderen Seuchen bewahrt. In keinem anderen Bereich geht es so sehr um die Gesundheit wie bei den Lebensmitteln. "Die Konsumentinnen und Konsumenten haben das Recht auf strenge und unhabhängige Kontrollen der Lebensmittel. Jede Aushöhlung der Kontrolle oder gar deren Privatisierung wäre eine wesentliche Verschlechterung des Konsumentenschutzes und eine Gefährdung der Gesundheit der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher", stellte die Landesparteigeschäftsführerin der SP-NÖ LAbg. Karin Kadenbach fest.

Die Stellung der Tierärzte wird in der Lebensmittelkontrolle immer wichtiger. Keineswegs dürfen Medikamente von Laien verabreicht werden. "Für mich tragen die Tierärzte die Verantwortung für jeglichen Medikamenteneinsatz in der Tierhaltung. Im Gegensatz zu ÖVP - Schwarzböck und weiteren Bauernvertreter vertraue ich den Tierärzten", so Kadenbach. sw

Rückfragen & Kontakt:

0664 300 85 32

SPÖ-NÖ Landtagsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN