TV Movie-Kinoexperte Rüdiger Rapke beurteilt aktuelle Filmstarts: - AUDIO (web)

Hamburg (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Kinomagazin 2 Kinostart 06.12.01

Im Action-Thriller "Training Day" versucht der einfache Streifenpolizist Jake Hoyts, gespielt von Ethan Hawke, seinen Traum wahr zu machen: Er möchte unbedingt verdeckter Ermittler für das Drogendezernat Los Angeles werden. Bei einem Schnuppertag für Einsteiger gerät der Neuling an den erfahrenen Detective Sergeant Alonzo Harris, alias Denzel Washington. Der macht Jake schnell klar, dass in den Straßen der Slums die Gesetzte äußerst dehnbar sein können. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, hält "Training Day" was die hochkarätige Besetzung verspricht?

O-Ton (ors04761) Rapke 31sec

Leider nicht. Dabei fängt "Training Day" wirklich sehr vielversprechend an: Die Konstellation guter Cop/böser Cop bietet dramaturgischen Sprengstoff und somit großes Spannungspotential. Dummerweise interessiert sich Ex-Werbefilmer Antoine Fuqua mehr für rasant geschnittene Bilder als für Figuren oder Handlung. Die Quittung: Die Story wird immer unglaubwürdiger und am Ende gar so abstrus, dass die gute erste Hälfte schnell in Vergessenheit gerät. Das ist um so bedauerlicher, da Denzel Washington auch diesmal seinem Ruf als Ausnahmeschauspieler gerecht wird.

Woody Allen schneit mit einer Krimi-Komödie am Nikolaustag in unsere Kinos. Allen spielt einen Schadensermittler namens C.W. Biggs im New York des Jahres 1940. Und C.W. Biggs erwischt garantiert jeden Versicherungsbetrüger. Stress gibt es erst als die resolute Betty Ann Fitzgerald, alias Helen Hunt, anfängt seine Arbeit zu kontrollieren. Und nicht genug damit: auf der Bühne einer Broadway-Show gerät Biggs in den Bann einen Hypnotiseurs und beklaut fortan seine Klienten, anstatt sie vor Schaden zu bewahren. Die Krimi-Komödie "Im Bann des Jade Skorpions" ist ausgezeichnet mit dem roten Moviestar. Bringt uns Altmeister Woody Allen wieder einmal zum Schmunzeln, TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke?

o-Ton (ors04762) Rapke 22sec

Die Zeiten, in denen Woody Allen als Stadtneurotiker glänzte, sind wohl endgültig vorbei. Jetzt hat er offenbar seinen Frieden mit sich selbst gemacht, erzählt mit mildem Humor eine nette, altmodische Story. Nur wenn er sich mit Helen Hunt herrliche Gemeinheiten an den Kopf schleudert, blitzt noch sein berühmter Wortwitz auf. Fazit: Ein zweites "Manhattan" ist der Film zwar nicht, zum Schmunzeln aber reicht's allemal.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0476.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: TV Movie

Rückfragen & Kontakt:

TV Movie Kinoredaktion
Jörg Ebach
Tel.: 040/3019-3650

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS