Vorarlberger Familienbundvorsitzende Inge Sulzer erhält ersten Ehrenoskar anlässlich des Internationalen Jahres der Freiwilligen - BILD (web)

St.Pölten (OTS) - Die Vorarlberger Landesvorsitzende des Österreichischen Familienbundes LAbg. Inge Sulzer erhielt gestern im Rahmen einer feierlichen Gala im Palais Ferstl in Wien den ersten Ehrenoskar für soziales Engagement in der Kategorie Familie. Dieser Ehrenpreis wurde von der Bundesregierung anlässlich des Internationalen Jahres der Freiwilligen geschaffen und wird in zehn Kategorien vergeben. In Anwesenheit von Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer, Innenminister Dr. Ernst Strasser, Sozialminister Mag. Herbert Haupt, Infrastrukturministerin Dr. Monika Forstinger, dem Gesundheitsstaatsekretär Dr. Waneck und den Familienlandesrätinnen aus Niederösterreich Liese Prokop und aus Oberösterreich Ursula Haubner, wurden die PreisträgerInnnen mit einer Urkunde und einem Glaspokal geehrt.

Wie Sozialminister Haupt in seiner Laudation feststellte, engagieren sich mehr als 51% der Österreicher und Österreicherinnen ehrenamtlich. Er dankte allen Preisträgern und Preisträgerinnen stellvertretend für alle Freiwilligen für die "Menschlichkeit die sie der Gesellschaft geben und unser Land dadurch reicher machen".

Die 54 jährige Vorarlbergerin Inge Sulzer, engagiert sich seit mehr als zehn Jahren unermüdlich für in Not geratene Familien. Mehr als 2000 Familie haben bis heute bei Inge Sulzer Rat und Hilfe gefunden. Die engagierte Familienpolitikerin und Mutter von zwei erwachsenen Kindern hilft bei Behördenwegen, vermittelt bei öffentlichen, betreut behinderte und sexuell missbrauchte Kinder. Auf ihre Initiative hin wurde in Vorarlberg ein Leihomaservice aufgebaut. Inzwischen betreuen schon 80 Omas 170 Kinder, Tendenz ständig steigend. Auf Grund ihres außergewöhnlichen Engagements wurde die Politik auf sie aufmerksam und so wurde Sie 1999 Landtagsabgeordnete der ÖVP. Ihre Aufgabe als Politikerin sieht sie vor allem darin, eine Brücke zwischen den Bedürfnissen von Familien und der politischen Umsetzung zu schlagen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Inge Sulzer, Tel.: 0676/4336470 oder
Österr. Familienbund Tel.: 02742/77304

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM/OTS