Österreichischer EU-Botschafter Woschnagg zum Fahrplan der Verhandlungen

Wien/Brüssel (OTS) - Nachdem heute in der zuständigen Ratsarbeitsgruppe "Erweiterung" in Brüssel der erste Schritt zur Vorbereitung des Treffens der EU-Außenminister gemacht wurde, folgt morgen der nächste Vorbereitungsschritt auf Botschafterebene. Das erläuterte der Ständige Vertreter Österreichs bei der Europäischen Union, Botschafter Dr. Gregor Woschnagg.

Auf dieser Grundlage würden am 10. Dezember die EU-Außenminister das Energiekapitel im Rahmen ihrer Tagesordnung behandeln und vorläufig beiseite legen. Eine Meldung, wonach "eine weitere Befassung der EU-Außenminister damit nicht mehr nötig sei", sei dementsprechend unrichtig und basiere auf einem Missverständnis, stellte Botschafter Woschnagg klar.

Rückfragen & Kontakt:

Ständige Vertretung
Botschafter Dr. Gregor Woschnagg
Tel. 0032-2-23 45-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS