Onodi: Weiterer dramatischer Anstieg der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich

Niederösterreich (SPI) Österreichweit stieg die Arbeitslosigkeit im November um 16,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Niederösterreich waren im November um 21,4 Prozent mehr Menschen von der Arbeitslosigkeit betroffen als im November 2000. Die Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen stieg in Österreich in einem Jahr um 20,6 Prozent.

"Diese Zahlen zeigen, das in Österreich, aber leider noch mehr in Niederösterreich immer mehr Menschen von der Arbeitslosigkeit betroffen sind. 224.877 Menschen sind in Österreich auf der Suche nach einer bezahlten Beschäftigung. Dies sind 224.877 Schicksale. Für mich ist diese Entwicklung äußerst bedenklich. Ich verlange, dass sowohl im Bund als auch in Niederösterreich Beschäftigungsprogramme anlaufen müssen. Gerade in Niederösterreich sind viele Infrastrukturmaßnahmen in den ländlichen Gebieten dringend notwendig. Die Arbeitslosenzahlen steigen und die FPÖVP Bundesregierung huldigt dem 0 Defizit. Wer dafür die Arbeitslosigkeit in Kauf nimmt macht eine unmenschliche und unsoziale Politik. Wir Sozialdemokraten werden um jeden Arbeitsplatz kämpfen, uns sind die Menschen nicht egal", so die Vorsitzende der SPÖ NÖ LHStv. Heidemaria Onodi.
sw

Rückfragen & Kontakt:

0664 300 85 32

SPÖ-NÖ Landtagsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN