Gala in Völs erbrachte 500.000 Schilling (36.336 Euro) zu Gunsten von "Licht ins Dunkel"

In Anwesenheit von zahlreichen Prominenten konnte durch Versteigerung hohe Summe für die ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" gesammelt werden

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 1. Dezember 2001, fand in Völs die erste Völser "Licht ins Dunkel"-Gala statt, bei der 500.000 Schilling für einen guten Zweck gesammelt werden konnten. Der Völser Bürgermeister Dr. Josef Vantsch konnte nicht nur die Initiatorinnen Ingrid Larese und Ursula Oberhauser begrüßen, sondern auch den Tiroler Landeshauptmann Dr. Wendelin Weingartner und den Initiator und Leiter der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel", Kurt Bergmann. Neben weiterer Prominenz aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport waren -dank tatkräftiger Mithilfe durch Prinzessin Teresa zur Lippe und Jan Graf Bernadotte - auch Angehörige der Aristokratie anwesend. Durch das Programm führte Sybille Brunner (ORF Tirol), und Viktor Haid (ORF Tirol) leitete die Versteigerung der Objekte.

Wertvolle Objekte gelangten zur Versteigerung
Zur Versteigerung gelangten unter anderem ein dreiteiliges Schmuckset von Ingo Appelt, das Bild "Paris" von Herbert Fuchs, Gemälde von Paul Flora und S. N. Amerstorfer und auch eine Skulptur von Prof. Jos Pirkner. Die Firma Swarovski bot einen Adventkranz mit Kristallbehang zur Versteigerung an. Außerdem konnten noch Schmuck, eine Opernreise nach Dresden, ein einwöchiger Kochkurs mit Martin Sieberer, dem Koch des Jahres 2000, sowie Objekte aus der Abteilung Sport und zwei Krippen käuflich erworben werden.
Den musikalischen Teil des Abends bestritten musikalische Vereine aus Völs, die Wiltener Sängerknaben, Kommerzialrat Arthur Thöni, die Big Band der Militärmusik Tirol, die Modellagentur HOTDANCE und Zauberer Frascati & Gloria.

"Licht ins Dunkel"-Cocktail
Da es österreichweit noch keinen "Licht ins Dunkel"-Cocktail gibt, wurde für die Gala auch ein "Licht ins Dunkel"-Spezialcocktail (alkoholisch und antialkoholisch) von Barkeeper Gery Kirchler kreiert, der bei den Anwesenden großes Interesse hervorrief.

Reinerlös zweckgebunden
Der Reinerlös dieser "Licht ins Dunkel" Veranstaltung ist zweckgebunden und kommt folgenden Tiroler Institutionen und Familien zugute:

  • Verein Impulse Völs
  • St.-Josefs-Institut in Mils
  • Elisabethinum in Axams
  • Zwei Familien aus Innsbruck

Besondere Förderung soll folgendes Projekt erhalten:
* Sozialsprengel an der Melach (Kematen)
Der Sprengel möchte für Schädel-Hirn-Trauma-Patienten ein Theraphiezentrum eröffnen, da es tirolweit eine solche Einrichtung noch nicht gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Marcus Engelhardt
Tel.: (01) 87 878 - DW 15206
http://lichtinsdunkel.orf.at

ORF - "Licht ins Dunkel"

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK