FP-Rosenkranz: SJ skandalisiert NÖ Jugendlandtag

Onodi soll endlich klare Worte zur Drogenkampagne ihrer Jugend finden

St. Pölten (OTS) - Als "wohl einmaligen Skandal" bezeichnete heute die freiheitliche Klubobfrau im NÖ Landtag Barbara Rosenkranz das Verteilen der sozialistischen Broschüre "Lieber bekifft ficken als besoffen fahren" im Rahmen des heutigen Jugendlandtages. "Die SPÖ hat so eine jugendfreundliche Aktion des niederösterreichischen Landtages für ihre schmutzige Giftkampagne mißbraucht!" Es sei alarmierend, daß die Vorsitzende der SPNÖ seit Monaten durch Stillschweigen eine Werbeaktion ihrer Parteijugend gutheiße, die den Rauschgiftkonsum propagiere, stellte Rosenkranz fest. "Wir fordern SP-Chefin Onodi auf, endlich klare Worte zur Suchtgiftwerbung ihrer Sozialistischen Jugend zu finden!", schloß die FP-Klubobfrau.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-13 444

NÖ Landtagsklub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/FKN