Hilfe für 10.000 Kinder in 52 Ländern - BILD (web)

Internationaler Tag der Freiwilligen - Henkel zieht erste Bilanz seiner 125 Kinderprojekte

Düsseldorf/Wien (OTS) - Der 5. Dezember 2001 ist der "Internationale Tag der Freiwilligen" - ein besonderer Tag im "Internationalen Jahr der Freiwilligen", das die Vereinten Nationen für 2001 ausgerufen haben. Henkel zieht an diesem Tag eine erste, vorläufige Bilanz der 125 Kinderprojekte in 52 Ländern. Nach Schätzungen des Projektteams Corporate Citizenship trägt diese Aktion dazu bei, 10.300 Kindern auf der ganzen Welt das Leben lebenswerter zu gestalten. Aus Anlass des 125-jährigen Firmenjubiläums hat Henkel 1,25 Millionen Euro bereitgestellt, um weltweit Projekte zu fördern, bei denen sich Henkel-Mitarbeiter in ihrer Freizeit ehrenamtlich zugunsten von Kindern und Jugendlichen engagieren.

15 Projekte in Mittel- und Osteuropa

Im Fokus der Hilfsaktion lag auch die Region Mittel- und Osteuropa. 1.987 Kindern wurde in 15 Projekten geholfen. Vom Kinderkrebskrankenhaus in Bulgarien bis zum Waisenhaus in Sarajewo -Henkel-Mitarbeiter unterstützten ehrenamtlich karitative Aktionen speziell für Kinder.

Österreich: Kinderbauernhof Eschenau

In Österreich engagierten sich Henkel-Mitarbeiter für die Renovierung des 1998 abgebrannten Kinderbauernhofs Eschenau in Niederösterreich. Josef König, Leiter der Abteilung Technische Dienste der Henkel Austria, koordinierte die Handwerker, organisierte die Bauarbeiten und pflanzte Apfel- und Birnbäume. "Der Bauernhof war in einem sehr desolaten Zustand." Zusätzlich errichtete die Henkel Austria einen Spielplatz, der mit einem Kinderfest feierlich eröffnet wurde. Für die Aktion "Kinderbauernhof Eschenau" hat Henkel 12.500 Euro zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurde im Unternehmen unter allen Mitarbeitern eine Sammelaktion für Spielzeug und Freizeitbekleidung gestartet.

Miteinander im Team: Die Henkel-Initiative

Für die Durchführung der 125 Kinderprojekte konnte Henkel auf effiziente interne Strukturen zurückgreifen, die im Rahmen der Unternehmensinitiative "Miteinander im Team", kurz MIT, innerhalb weniger Jahre herangewachsen sind. Soziales Engagement zu unterstützen gehört zur Philosophie von Henkel. 1998 hat das Unternehmen die MIT-Initiative als eigenständige Variante des Corporate Citizenship gegründet. Bei dieser Form des gemeinwohlorientierten Unternehmens-Engagements gilt als Grundprinzip: Henkel fördert vorrangig Projekte, bei denen eigene Mitarbeiter oder Pensionisten ehrenamtlich mitwirken. Mit der Aktion "125 Kinderprojekte" im Jubiläumsjahr von Henkel wurde diese Mitarbeiterinitiative weltweit in allen Standorten umgesetzt.

Die Henkel CEE mit Sitz in Wien ist eines der erfolgreichsten Markenartikelunternehmen in Mitteleuropa. Die Henkel CEE ist Marktführer bei Haarkosmetik, Klebstoffen sowie Oberflächentechnik und hält eine Top-Position mit Wasch- und Reinigungsmittel- sowie Kosmetikmarken. Das Unternehmen realisierte im Jahr 2000 mit 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 9,5 Milliarden Schilling (690 Millionen Euro).

Fotomaterial finden Sie im Internet unter http://news.henkel.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Henkel Central Eastern Europe
Unternehmenskommunikation
Mag. Sabine Schauer
Tel.: +43-1-71104-2253
Fax: +43-1-71104-2650
E-Mail: sabine.schauer@henkel.at
Internet: http://www.henkel.at/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG/OTS