Sacher: Landtagsantrag - Heizkostenzuschuss für Personen mit einem Haushaltseinkommen unter 12.000 ATS für Heizperiode 2001/2002

500 ATS pro Monat von November bis April!

Niederösterreich (SPI) Der Landtagsklub der SPÖ-NÖ griff in seiner heutigen Sitzung eine Forderung von Soziallandesrätin Christa Kranzl auf und beschloss einstimmig einen Antrag an den NÖ Landtag in dem ein Heizkostenzuschuss auch für den Winter 2001/2002 von Bund und Land gefordert wird. "Für viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ist eine warme Stube keine Selbstverständlichkeit. Nachdem die Heizkosten gegenüber dem Vorjahr eher gestiegen sind, besonders die Ärmeren aber durch hohe Belastungen seitens der Bundesregierung noch weniger Geld effektiv zur Verfügung haben, ist es für uns Sozialdemokraten völlig unverständlich, dass seitens der Bundesregierung noch immer kein Heizkostenzuschuss für diesen Winter beschlossen wurde. Uns sind die Menschen ein Anliegen, deshalb werden wir in der Landtagsitzung am 13. Dezember unseren Antrag für einen Heizkostenzuschuss für alle mit einem Haushaltseinkommen unter 12.000 ATS einbringen", teilte Klubobmann Ewald Sacher mit.

Im SPÖ-Antrag ist auch eine wesentliche Entbürokratisierung gegenüber der Aktion 2000/2001 vorgesehen. Die von LHStv. Liese Prokop im vergangenen Jahr durchgeführte Aktion wurde aufgrund der äußerst kurzen Antragsfrist nur von wenigen genützt. "Uns geht es um eine konkrete Hilfe für die Menschen. Diese Hilfe muss rasch und unbürokratisch erfolgen. So sollen alle die über die Sozialversicherung oder dem Arbeitsmarktservice ihr Einkommen beziehen diesen Zuschuss automatisch erhalten. Der Winter ist kalt genug, es soll aber in allen Wohnungen warm sein", so Klubobmann Ewald Sacher.
sw

Rückfragen & Kontakt:

0664 300 85 32

SPÖ-NÖ Landtagsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN