Raschhofer: Neuerlicher ÖVP-Vorstoß für Atomkraft in EU-Parlament

Abgeordnete Schierhuber stimmt für "kostengünstige Kernspaltungsreaktoren"

Brüssel, 04-12-2001, -(fpd)- "Als einzige Österreicherin hat die ÖVP-Abgeordnete Agnes Schierhuber in Straßburg (12.-15.11.2001) für die Nutzung der Atomkraft zur Versorgungssicherheit Europas gestimmt," stellt die Delegationsleiterin der Freiheitlichen im EU Parlament, Daniela Raschhofer, mit Empörung fest. Wörtlich lautet der Punkt 47 des betreffenden Berichtes Chichester: "Das Europäische Parlament empfiehlt, dass besondere Aufmerksamkeit auf die Erforschung der Konstruktion sicherer und kostengünstigerer Kernspaltungsreaktoren mit effizienterem Brennstoffverbrauch gerichtet werden sollte, da es, wie die Zukunft der Kernkraft auch immer aussehen mag, notwendig ist, hinreichende Kapazitäten in einem breiten Spektrum von Energiequellen zur Verfügung zu haben, die keine Treibhausgase freisetzen, und da es notwendig ist, die Kernkraftwerke in Europa auf den neuesten Stand zu bringen, wenn die jetzige Generation von Kernkraftwerken das Ende der Nutzungsdauer erreicht hat und drastische geostrategische Veränderungen in der Welt oder rapide Klimaverschlechterungen eintreten."

"Die ÖVP", so Raschhofer, "verfolgt offensichtlich eine Salamitaktik zu Gunsten der Atomenergie. Nach dem Vorstoß von ÖVP-Delegationsleiterin Ursula Stenzel ist es nun die Bauernvertreterin Schierhuber, die der Atomlobby ein freundliches Signal sendet. Schierhuber verfolgt wohl die Linie des Moltererflügels der ÖVP, die ihren Widerstand gegen die Atomkraft schrittweise aufzugeben scheint. Besonders bedauerlich ist es, dass sich gerade eine Bauernvertreterin für die Atomkraft ausspricht. Land-und Forstwirtschaft wären dafür prädestiniert, eine wesentliche Rolle bei der zukünftigen Energieproduktion durch Biomasse zu spielen, da diese Energieform eine potentielle Einnahmequelle für Land und Forstwirte darstellt." so Raschhofer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/40 110-5897

Büro MEP Daniela Raschhofer

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPE/FPE