Tag der offenen Tür an der Krankenpflegeschule Wilhelminenspital

Reges Interesse an der Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegekraft

Wien, (OTS) Am Samstag fand an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Wilhelminenspital der Stadt Wien der alljährliche Tag der offenen Tür statt. Das Schulteam sowie die Schülerinnen und Schüler freuten sich über den großen Ansturm und das rege Interesse von mehr als 460 Besuchern, darunter auch Frau Generaloberin Charlotte Staudinger vom Wiener Krankenanstaltenverbund.

Der diesjährige Tag der offenen Tür stand unter dem Motto des Schulleitbildes "101 Gründe, die Pflegeschule am Wilhelminenspital zu besuchen". Der eigens dafür gedrehte Videofilm gab den Besuchern Einblick in den Schulalltag.

Ein großer Erfolg war die neu im Programm aufgenommene Erlebnisrallye. Dabei mussten die Interessenten verschiedene Stationen bewältigen: Beim Sinnesspiel konnten die Besucher ihren Tast-, Geschmacks-, Geruchs-, Seh- und Hörsinn testen. Im Bereich Fitness war ein kurzer Belastungstest zu absolvieren. In der neu gestalteten Fachbibliothek musste ein Fachausdruck in einem Lexikon oder im Computer gefunden werden. Bei der letzten Station war Kreativität gefragt. Hier bekamen die Teilnehmer die Aufgabe, mit einfachen Hilfsmittel - wie z.B. Zeitungspapier oder Alufolie - eine Babypuppe zu wickeln. Als Belohnung für die aktive Teilnahme an der Erlebnisrallye gab es anschließend tolle Preise.

Zwischenzeitig konnten sich die Besucher bei der Bewusstseinsinsel Tipps zur Entspannung holen bzw. sich auch aktiv entspannen.

Sehr großen Anklang fand auch das in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellte neue Pflegemuseum. Bei Führungen hatten die Besucher die Möglichkeit, verschiedene Räumlichkeiten des Wohnheims zu besichtigen. Am Stand der Vorbereitungsausbildung für die Gesundheits- und Krankenpflege konnte Einblick in das Lernen der jüngsten SchülerInnen gewonnen werden.

Um Einblick in die Unterrichtsführung zu erhalten, wurden praktische Übungen aus den Fächern "Gesundheits- und Krankenpflege" und "Erste Hilfe" von den Schülerinnen und Schülern vorgeführt. Alle Besucher waren herzlich eingeladen, aktiv mitzumachen.

Großes Interesse beim Publikum bestand an den ausführlichen Informationen von Frau Direktor Braunsdorfer und Frau Andrea Reingruber, Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, über Schulausbildung und Berufsausübung.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
e-mail: andrea.rogy@ggs.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK