Kranzl: Fordere Heizkostenzuschuss für Winter 2001/2002

Rascher Beschluss im Bund und Land notwendig!

Niederösterreich (SPI) Für viele ist eine warme Stube selbstverständlich. In Niederösterreich trifft dies auf ca. 82.000 Menschen nicht zu. "Ich fordere für die Heizperiode 2001/2002 einen Heizkostenzuschuss für alle, deren Familieneinkommen unter 12.000 Schilling liegt. Diese Hilfe muss rasch und unbürokratisch gewährt werde", sagte Soziallandesrätin Christa Kranzl.

Im Vorjahr wurden seitens des Bundes und des Landes jeweils 41 Millionen für diese Unterstützung bereitgestellt. Aufgrund der kurzen Antragsfrist -verantwortlich dafür Frau LHStv. Liese Prokop -, mangelnder Information und einer besonders für ältere Menschen schwierigen Bürokratie wurde nur ein Bruchteil dieser Summe in Anspruch genommen, sodass genügend Geld vorhanden ist. "Die Heizkosten sind eher gestiegen, es ist daher notwendig, diese Aktion auch im Winter 2001/2002 fortzusetzen. Von November bis April sollten jeweils 500 Schilling ausbezahlt werden. Es darf nicht sein, dass ärmere Menschen in diesem Winter in ihren Wohnungen frieren", so Soziallandesrätin Christa Kranzl.
sw

Rückfragen & Kontakt:

0664 300 85 32

SPÖ-NÖ Landtagsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN