Brauner: Wien erste Stadt bei "Integrations-Netzwerk Metropolis"

Brauner bei internationaler Diskussion zum Thema "Integration und Migration" in Holland

Wien, (OTS) "Das Metropolis-Netzwerk ist ein unschätzbares Netzwerk von Wissenschaft, Politik, NGOs und Verwaltung. Deshalb ist die Mitgliedschaft Wiens als erste Stadt in diesem Netzwerk eine Anerkennung unserer umfassenden Bemühungen im Bereich der Integration und gleichzeitig ein Ansporn, den Weg des Miteinanders in unserer Stadt weiterzugehen", erläuterte Wiens Integrationsstadträtin Renate Brauner am Montag nach der Rückkehr von der Metropolis-Jahreskonferenz in Rotterdam, Holland.****

Brauner, die den Aufenthalt in Holland zu intensiven Gesprächen mit Integrations-ExpertInnen in Amsterdam und Rotterdam nutzte, berichtete Freitag Nachmittag bei der abschließenden Podiumsdiskussion vor mehreren hundert TeilnehmerInnen von den Integrationsmaßnahmen der Stadt Wien, etwa den Sprachkursen, die knapp 25.000 ZuwanderInnen in den letzten Jahren erfolgreich besucht haben.

Anschließend an diese Abschlussdiskussion der Wiener Integrationsstadträtin mit Ivo Opstelten, Bürgermeister von Rotterdam, Obed Mlaba, Bürgermeister von Durban, Nuria Carrerai Comes, Vizebürgermeister von Barcelona und David Miller, Stadtrat in Toronto, erfolgte auch die Aufnahme Wiens als Mitglied in die Metropolis- Konferenz. "Der Wiener Weg der Integration fand unter den internationalen KollegInnen viel Zustimmung", so Brauner.

Metropolis ist ein seit 1995 bestehendes weltweites Netzwerk mit dem Ziel, VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik und von NGOs einen permanenten Erfahrungsaustausch in Sachen Integration zu ermöglichen. Zahlreiche Einrichtungen und Institutionen aus weit mehr als 20 Ländern sowie internationale Organisationen - darunter auch die europäische Kommission - sind mittlerweile im Metropolis-Netzwerk vertreten. Die nächste Metropolis-Konferenz findet 2002 in Oslo statt.

www.international.metropolis.net/ (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
e-mail: les@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK