Ehrung für Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler

Wien, (OTS) Landeshauptmann Dr. Michael Häupl überreichte am Montag der Geschäftsführerin der Hotels "Sacher Wien" und "Sacher Salzburg" Dkfm. Elisabeth Gürtler das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. An der Ehrung nahmen zahlreiche prominente Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik teil.

Landeshauptmann Dr. Michael Häupl würdigte in seiner Begrüßung, dass es Frau Gürtler vorbildlich gelänge, Tradition und Moderne sowohl in ihrer Funktion als Hotelchefin als auch als Organisatorin des Wiener Opernballs zu verbinden.****

Dkfm. Gürtler wurde 1950 in Wien geboren. Nach dem Studium der Handelswissenschaften arbeitete sie in dem elterlichen Handelsbetrieb und im Hotel Sacher. Seit 1990 ist sie Geschäftsführerin des Hotel Sacher in Wien und des Hotel Sacher Salzburg. Von 1995 bis 2000 war sie Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich. Seit 1999 leitet sie den traditionellen Opernball in Wien. Elisabeth Gürtler ist es durch ihr großes Fachwissen und Engagement gelungen, sowohl die Tradition des berühmten Wiener Hotels fortzusetzen, als auch den neuen Gegebenheiten in der Tourismusbranche anzupassen. So wurden in den letzten Jahren die Räumlichkeiten der beiden Hotels geschmackvoll adaptiert und mit modernster Kommunikationstechnik ausgestattet. Als Organisatorin des Opernballs ist es ihr gelungen, diese Veranstaltung wieder zu einem Ereignis der Wiener Ballsaison zu machen, das zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland anlockt. Als besondere Würdigung für ihr wirtschaftliches Engagement wurde Elisabeth Gürtler 1994 zur Veuve Clicquot Business Woman of the Year gekürt.

Wirtschaftskammerpräsident Walter Nettig bezeichnete in seiner Laudatio das Hotel Sacher als erste Adresse in Wien. Er würdigte Elisabeth Gürtlers Leistungen für die Wiener Wirtschaft und den Fremdenverkehr.

Dkfm. Elisabeth Gürtler betonte, dass sie bereits von Kindheit an zur Leistung erzogen worden sei. Der Beruf des Hoteliers biete enorme Entfaltungsmöglichkeiten, aber besonders glücklich sei sie, dass sie diesen von ihr so geliebten Beruf in Wien ausüben dürfe. (Schluss) du/bs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Ingrid Duschek
Tel.: 4000/81 857
e-mail: dus@mdp.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK