Umweltzeichen für Tourismusbetriebe

32 Unternehmen ausgezeichnet

Wien (BMWA/OTS)- Heute werden in der Ramsau 32 Betriebe, davon allein 17 aus Ramsau selbst, mit dem "Umweltzeichen für Tourismusbetriebe" ausgezeichnet. Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann dazu: "Das Umweltzeichen für Tourismusbetriebe, ein Gemeinschaftsprojekt des Umwelt- und des Wirtschaftsministeriums, wurde sechs Jahre nach dem österreichisches Umweltzeichen, das nur für Produkte gilt, eingeführt, besteht also seit 1996 und war damit EU-weit das erste nationale Gütesiegel für den Sektor Tourismus." Derzeit sind österreichweit in allen 9 Bundesländern 177 Betriebe damit ausgezeichnet. ***

Rossmann sei nicht nur auf die Preisträger stolz, sondern auch darauf, daß Österreich als erstes EU-Land 1996 ein nationales Gütesiegel für den Dienstleistungssektor Tourismus geschaffen habe. Österreichs intakte Umwelt sei ein "Juwel für den Tourismus", "ein Rohdiamant, der noch geschliffen gehöre", denn das Verständnis und das Marketing für diesen enormen Wettbewerbsvorteil sei noch nicht überall vorhanden. Österreich habe einen sehr hohen Umweltstandard, den es nicht nur als "Öko-Freak" oder aufgrund der Lebensqualität zur erhalten und zu schützen gelte, sondern durchaus auch aus wirtschaftlichen Gründen. "Es ist bewiesen, daß eine ökologische Betriebsführung Kostenvorteile mit sich bringt", so Rossmann.

Es sei wichtig, daß Betriebe jeder Kategorie, von Gastronomiebetrieben, Campingplätzen, Bauernhöfen bis zu Hotels in diesen Wettbewerb miteingeschlossen sind und das Interesse derart groß sei. Die Umweltzeichen-Richtlinien seien äußerst streng und die Auszeichnung stelle ein zusätzliches Qualitätsmerkmal für Kompetenz und Professionalität dar. Der Gast könne sich in einem solcherart ausgezeichneten Betrieb sicher sein, daß ihm "optimale Urlaubsqualität" geboten werde. Die heute ausgezeichneten Betriebe sind:
Niederösterreich:Möhsl's Seminar und Biohotel in Laimbach Oberösterreich: Landhotel Gasthof Moritz in Schärding, Jagdmärchenpark Hirschalm in Unterweißenbach
Salzburg:Pension Suppan-Gut in Mariapfarr, Heimalm und Hochalm aus Rauris, Brunauer Zentrum und Hotel Rosenvilla in Salzburg, Gasthof Schlickwirt in St. Michael
Steiermark:Jugend- und Familiengästehaus Fürstenfeld in Fürstenfeld, Frischehof Robier in Leibnitz, Jugend- und Familiengästehaus Murau in Murau, Landhaus Kügler-Eppich in Proleb und aus Ramsau die Betriebe Haus Findeisen, Haus Johanna, Wander- und Vitalhotel, Steirerhof, Feistererhof, Ramsauhof, Naturhaus Lehnwieser, Walcherhof, Kaffee-Restaurant Dietrich, Pension Feichtlhof, Pension Kobaldhof, Sporthotel Matschner, Hotel Berghof, Hotel Knollhof, Frühstückspension Frienerhof, Pension Waldhof, Pension Josef Köberl und Pension Bacherhof
Tirol: Gesundheitshotel Schweitzer in Mieming
Vorarlberg:Jugend- und Familiengästehaus Bregenz in Bregenz, Jugend-und Bildungshaus St. Arbogast in Götzis
Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann gratuliert herzlich! (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.atBundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT