Schneeberger: Weitere 532.000 Schilling für NÖ Technologieoffensive

Reinraumtechnologie in Wiener Neustadt wird aufgebaut

St. Pölten (NÖI) - Mit der Förderung für den Aufbau einer Reinraumtechnologie in Wr. Neustadt wird ein weiterer Schritt in Richtung Technologieland Niederösterreich getan. So hat die NÖ Landesregierung 532.000 Schilling zur Verfügung gestellt, um den Ausbau dieser "Hochtechnologie-Werkstatt" zu unterstützen. Mit den Mitteln der Regionalförderung werden zukunftsweisende Projekte in allen Regionen des Landes mitfinanziert, um den ländlichen Raum weiter zu attraktivieren, betont VP-Klubobmann Mag, Klaus Schneeberger.****

In den Aufbau der Reinraumtechnologie werden mehr als 10 Millionen Schilling investiert, wobei das Land Niederösterreich eine Regionalförderung von insgesamt 3,5 Millionen Schilling zur Verfügung gestellt hat. Der "Reinraum" als eine extrem reine und staubfreie Umgebung enthält Laboreinrichtungen, ohne die viele High-Tech-Produkte des täglichen Lebens nicht hergestellt werden könnten. Um derartige Produkte wie Mikro-Chips, Sensoren oder Solarzellen auch in Wr. Neustadt entwickeln und herstellen zu können, wird diese Reinraumzelle geschaffen. Der Vollbetrieb wird in den ersten Monaten des kommenden Jahres aufgenommen werden können, so Schneeberger.

Gerade die Technologieprojekte sind wesentliche Faktoren für den Ausbau des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich. Dadurch werden den ausgezeichneten Fachkräften des Landes auch entsprechend hochwertige und sichere Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Mit der Technologieoffensive wird unser Weg zur Top-Region in Europa auch weiter konsequent fortgesetzt, stellt Schneeberger klar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI