Weichenstellung in der ADEG AG

Am 30. November 2001 haben eine außerordentliche Generalversammlung der ADEG Österreich Genossenschaft und eine außerordentliche Hauptversammlung der ADEG Österreich Handels AG eine neue Aktienverteilung innerhalb der ADEG AG beschlossen. Künftighin hält die ADEG Österreich Genossenschaft 25 % der AG-Aktien . Die EDEKA Chiemgau und die EDEKA Südbayern stocken ihre Aktienpakete auf je 37,5 % auf.

Ziel der Transaktion ist eine noch stärkere Einbindung der ADEG in die EDEKA Gruppe und damit verbunden die intensivere Nutzung aller Möglichkeiten, die die künftige Entwicklung der ADEG unterstützen.

Bedingt durch die nunmehrige Mehrheitsbeteiligung der EDEKA bei der ADEG Österreich Handels AG ist Herr Mag. Erwin Wichtl aus dem Vorstand ausgeschieden.

Wien, 30. 11. 2001

Für Rückfragen wenden Sie sich an: Herbert Hubmann, Vorsitzender des Aufsichtsrates der ADEG Österreich Handels AG, 8740 Zeltweg, Tel:
03577/2233,
Handy: 0664/ 610 28 28

(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/SCHLUSS