Heute neu: "berufsinfo.at" - online-Informationsplattform Beruf und Bildung

Mehr als 1.000 redaktionell betreute Seiten für die berufliche Ausbildung

Wien (PWK866) - Heute startet auf www.berufsinfo.at die neue Informationsplattform zur beruflichen Bildung. Die Vernetzung von bestehenden Bildungsangeboten ergänzt mit thematischen Foren und online Diskussion verspricht Aktualität und ermöglicht ein "Wörtchen" mitzureden, wenn es um Bildung geht. Konzeption, Ausarbeitung und redaktionelle Betreuung dieser Plattform erfolgte durch das ibw (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich. Das Internet erreicht eine noch größere Zielgruppe, die sich online über Bildungsthemen informieren will.

Wesentliche Neuerung ist die Vernetzung der bereits gut eingeführten online Angebote des bic (Berufsinformationscomputer), ibw, Ausbildungsjournal online und TTnet Austria. Praxisorientierte und wissenschaftliche Information werden mit regionalen, nationalen und europaweiten Bildungsthemen verknüpft. www.berufsinfo.at bietet Informationen für Jugendliche vor der beruflichen Ausbildung und Berufswahl ebenso wie für Eltern, Lehrer und Betriebe (Ausbilder und Personalverantwortliche), Berufs- und Bildungsberater und generell an Bildungsthemen Interessierten.

Im Berufsinformationscomputer (bic) sind Berufsinformationen zu mehr als 1.500 Berufen enthalten und mit umfassenden Informationen zu IT-Berufen eine optimale Orientierungshilfe. Das ibw ergänzt das Informationsangebot der berufsinfo.at durch nationale und europaweite Studien und Materialien für die Berufspraxis im speziellen für Lehrlinge und Ausbilder. Praxisbezogene Neuigkeiten für Ausbilder, Trainer und Lehrer, die maßgeblich an der Kultivierung von Berufen beteiligt sind, bietet das "Ausbildungsjournal online" und das europäische Netzwerk des TTnet (Training of Trainers Network Austria) mit dem Schwerpunkt Aus- und Weiterbildung.

Die Vernetzung dieser Bildungsinformationen ist aber nur ein Aspekt der neuen Plattform. Thematische Foren, etwa zu Bildungsförderungen, Europäischer Bildungsinformation, Karriere mit Lehre, IT-Berufen und Chancengleichheit bei der Berufswahl ergänzen die Berufsinformation. Über eine Stichwortliste können wesentliche Themen der Plattform erreicht werden und in der Linkliste finden sich die wichtigsten Bildungsseiten. Ob die Suche nach Berufsinformationszentren, Schulen, Fachhochschulen oder Universitäten oder nach allgemeinen Plattformen zur Berufs- und Bildungsinformation, nach Praktikumsplätzen, Jobbörsen, usw., über www.berufsinfo.at können die relevantesten Informationen einfach und zielgruppenorientiert abgerufen werden.

Wer sich im neuen "newsletter" einträgt, wird regelmäßig über Neuigkeiten, seien es neue Lehrberufe, Studien, Veranstaltungen etc. erhalten. Last but not least ist auch die Meinung zu Bildungsthemen gefragt und hier sind alle eingeladen, sich an thematischen Diskussionen zu beteiligen. Mehr als 1.000 redaktionell betreute Seiten bieten zielgerichtet Informationen, Interessantes und mit dem newsletter den neuesten Stand der Berufs- und Bildungsinformation. (pt)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4464
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK