Swoboda: Erklärungen der türkischen Regierung zu Zypernfrage äußerst problematisch

Wien (SK) "Die jüngsten Erklärungen aus der Türkei zur Zypernfrage sind äußerst problematisch. Selbst, wenn es sich dabei nur um Säbelrasseln handeln sollte, um der eigenen Bevölkerung die harte Haltung der Türkei klarzumachen, lassen sie doch jenen Geist vermissen, der von einem EU-Kandidaten erwartet wird", erklärte der Leiter der SPÖ-Delegation und Türkei-Berichterstatter im Europäischen Parlament Hannes Swoboda Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Die Türkei sollte in ihrem eigenen Interesse an einer Lösung des Zypern-Problems interessiert sein. Sonst schlägt sie von sich aus die Tür zur Europäischen Union zu", schloss Swoboda. (Schluss) ml/mp

Rückfragehinweis: Mag. Michael Eipeldauer, Tel.: +32 2 284 33 64, Mobile: +32 475 60 66 34

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK