AKS zu Universitäten: Selektion wird zum Prinzip

Vorschläge der Rektorenkonferenz "erschreckend" für AKS -Prognoseverfahren und Selektion auf den Unis zwei Bausteine zur Selektion!

Wien (SK) "Mit Entsetzen" reagiert die AKS (Aktion kritischer SchülerInnenn) auf die Vorschläge der Rektorenkonferenz, Studierende nach den ersten Semestern "umzuleiten". "Die kürzlich in Auftrag gegebenen Prognoseverfahren hatten die selbe Stoßrichtung", ist Niki Kowall, Bundesvorsitzender der AKS überzeugt. "Die Regierung macht Selektion zum Prinzip im gesamten Bildungsbereich", so der SchülerInnenvertreter gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Völlig unverständlich ist für Kowall die Reaktion der Ministerin. "Die Rektorenkonferenz beschließt ein Worst-Case Szenario und die Ministerin zeigt sich hoch erfreut". "Mit jedem neuen Beschluss der Bundesregierung wird die freie Wahl des Bildungsweges mehr zur Illusion", schließt Kowall seine Kritik. (Schluss) ah/mm

Rückfragehinweis: Niki Kowall: 0699 / 11408142

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK