Feuerwehr musste Fledermäuse bergen

Wien, (OTS) Donnerstag nach 7 Uhr früh, wurde die Feuerwehr zur Peterskirche in der Inneren Stadt gerufen. In ca. 18 Metern Höhe hatten sich insgesamt zwölf Fledermäuse auf einem Taubenabwehrgitter aufgespießt. Die Feuerwehrmänner stiegen über einer Drehleiter zu den Tieren auf und bargen sie. Die Fledermäuse wurden von der Tierrettung zur Fledermauskundlichen Arbeitsgemeinschaft (10., Per-Albin-Hansson-Straße 2 -
Tel.: 689 25 86) gebracht. Die Feuerwehr ersuchte, für eine Änderung der Taubenabwehrspieße zu sorgen, da sich nach Angaben von Anrainern darin immer wieder Fledermäuse verfangen. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK