EU-Erweiterung: Der unbekannte Nachbar Tschechien

Kulturstammtisch der Waldviertel Akademie in Horn

St.Pölten (NLK) - Auch noch mehr als 12 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhanges ist das Nachbarland Tschechien für viele ein großer Unbekannter. Das gilt umso mehr für den administrativen Aufbau und die politische Landschaft. Beide haben in den vergangenen Jahren relativ bedeutende Änderungen erfahren - die Tschechische Republik wurde in mehrere Kreise eingeteilt, neue politische Parteien haben sich gebildet.

Bei einem von der Waldviertel Akademie im Rahmen der Reihe "Erweiterung der EU: Der unbekannte Nachbar Tschechien" zum Thema Politik abgehaltenen Kulturstammtisch am Freitag, 30. November, ab 20 Uhr in der Kulturparkhalle in Horn soll nicht nur über beide Entwicklungen informiert, sondern auch aufgezeigt werden, wie diese die tschechisch-österreichischen Beziehungen in Zukunft beeinflussen können.
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die am Nachbarland Tschechien auch abseits der aktuellen Reizthemen interessiert sind. Referate sind u.a. von Dr. Erhard Busek, Regierungsbeauftragter für die EU-Erweiterung, und Dr. Josef Pavel, Kreishauptmann des Kreises Karlsbad/Karlovy Vary, vorgesehen.

Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter der Telefonnummer 02842/ 537 37 bzw. per e-mail unter waldviertel.akademie@wvnet.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK