Generalsanierung des Konzerthauses abgeschlossen

Wien, (OTS) Mit der Renovierung des Mozart-Saals wurde vor wenigen Wochen die Generalsanierung des Konzerthauses abgeschlossen. Das Haus wurde damit in seine ursprünglichen Architektur wiederhergestellt, und infrastrukturell auf den letzten Stand der Dinge gebracht. So befinden sich die drei historischen Konzertsäle wieder in ihrem Originalzustand, ein neuer Saal im Untergeschoß wurde gewonnen, die gesamte Technik des Hauses runderneuert, akustische Verbesserungen durchgeführt und neue Flächen für Publikum, Künstler und Mitwirkende erschlossen.

Generalsekretär Christoph Lieben-Seutter präsentierte am Mittwoch gemeinsam mit dem verantwortlichen Architekten Prof. DI Hans Puchhammer und weiteren Vertretern des Konzerthauses Zahlen und Fakten zur Renovierung, die seit dem März 1988, großteils bei laufendem Spielbetrieb, durchgeführt wurde. Die Gesamtkosten des auch international viel beachteten Projekts beliefen sich auf 560 Millionen Schilling und überschritten damit die ursprünglichen Prognosen. Die Stadt Wien trug zur Renovierung 190 Millionen Schilling bei, der Bund 160 Millionen, Spenden und Eigenmittel sowie ein zur Finanzierung des Projekts aufgenommener Hypothekarkredit komplettieren die Finanzierung. Lieben-Seutter hofft in dieser Beziehung auf eine weitere Entlastung durch öffentliche und private Geldgeber.****

Im Rahmen der Renovierung wurden u.a. Wasserleitungen und Kanäle, sanitäre Anlagen, elektrische Anlagen, Heizung und Lüftung und die Brandschutztechnik erneuert. Probenräume und Künstlerzimmer wurden neu eingerichtet, ein neuer Saal im Untergeschoß mit 330 Plätzen entstand, Lärmisolierung und Saalakustik sowie die Bühnentechnik wurden auf den modernsten Standard angehoben, die Hauslogistik optimiert. Dem Publikum wurden neue Pausenräume erschlossen, die zugemauert gewesenen Fenster im Schubertsaal und im Mozartsaal wurden wieder geöffnet und die ursprüngliche Beleuchtungssituation, wo möglich, wiederhergestellt.

Einige Zahlen: Der Große Saal fast 1861 Personen, der Mozartsaal 735 und der Schubertsaal 366 Personen. Die Gesamtkapazität des Hauses im Fall von Bällen und Events beträgt 3.900 Personen. Die Bruttogeschoßfläche ist auf 21.271 Quadratmeter angehoben worden, der umbaute Raum beträgt ca. 100.000 Kubikmeter. Das Konzerthaus hat 640 Räume, 142 WC’s und 829 Türen, davon ein hoher Prozentsatz an Brandschutztüren. Die Türen zu den Konzertsälen wurden akustisch optimal aufgerüstet.

Ein Fotoband dokumentiert die Renovierungsarbeiten im Konzerthaus von den früheren "Zuständen" über die Baustellensituation bis zum Glanz von heute. (Schluss) gab/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
e-mail: gab@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK