Abendliche Anstrahlung der Berufsschule Mollardgasse

Wien, (OTS) Die neue Anstrahlung des Zentralberufsschulgebäudes in Wien 6., Mollardgasse 87, wird am Dienstag, 27. November, um 18 Uhr, in Anwesenheit der Bezirksvorsteherin des 6. Bezirkes, Renate Kaufmann, und der Amtsführenden Präsidentin des Wiener Stadtschulrates, Mag. Dr. Susanne Brandsteidl, erstmals in Betrieb genommen. Für die nächtliche Beleuchtung des Schulbaus waren Investitionen von rund 1,2 Millionen Schilling notwendig, die Finanzierung erfolgte aus dem Bezirksbudget. Das Projekt wurde von Schülern der Berufsschule für Elektrotechnik geplant und nach einer einvernehmlichen Überarbeitung letztlich durch die Magistratsabteilung 33-Öffentliche Beleuchtung realisiert. Neben einer Grundbeleuchtung für die Fassade betont künftig am Abend eine spezielle Effektbeleuchtung mehrere Besonderheiten des Schulgebäudes, darunter eine überdimensionale Krone im Dachbereich und verschiedene Zunftzeichen.****

Beleuchtungsprofis der MA 33 montierten 100 Strahler

Die Zentralberufsschule Mollardgasse wird in Zukunft während des ganzen Jahres in den Abendstunden beleuchtet. Jeweils beim Einbruch der Dämmerung beginnt die Anstrahlung, um Mitternacht verlöscht das Licht der rund 100 energiesparenden Scheinwerfer und kleineren Fluter. Der Bezirk bezahlte die Kosten für die Herstellung der aufwändigen Lichtanlage und begleicht auch die anfallenden Ausgaben für die Instandhaltung. Die Magistratsabteilung 33 errichtete für den Schulkomplex eines der größten Anstrahlungssysteme in Wien. Teile des Schulhauses sowie Lichtmasten im Nahbereich wurden von den Spezialisten mit umweltfreundlichen Leuchten und Hochleistungsscheinwerfern ausgestattet. Die Beleuchtungskörper erhellen nicht nur die markanten Merkmale des Bauwerks, wie die Krone auf dem Dach, eine Aufschrift und diverse Dreieckformen, die Anstrahlung bewirkt gleichzeitig eine Verbesserung der Lichtverhältnisse zu später Stunde auf dem Gehsteig vor der Schule. Das engagierte Zusammenwirken der Bezirksvertreter mit den planenden Schülern und den Experten der ausführenden Fachabteilung hat wesentlich zur erfolgreichen Realisierung des Projekts beigetragen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK