Absturz einer Crossair-Maschine bei Zürich Zwischenstand vom Sonntag, 25. November, 12.30 Uhr

Basel (OTS) - Ein Avro RJ 100 Jumbolino der Crossair ist am
Samstag, 24. November, kurz nach 22.00 Uhr beim Anflug auf Zürich verunfallt. Es handelt sich um den Flug LX3597, der um 21.01 Uhr Lokalzeit in Berlin Tegel abgeflogen ist und planmässig hätte um 22.15 Uhr ankommen sollen. Es stürzte auf einem waldigen Gebiet nach Nürensdorf/Birchwil bei Bassersdorf ab. An Bord befanden sich 33 Personen, 28 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder. Bei der fünfköpfigen Besatzung handelte es sich um schweizerische Staatsangehörige; der Captain ist ein langjähriger Crossair-Pilot. Die Besatzung hatte nur diesen Flugeinsatz, Zürich-Berlin und zurück.

Laut Auskunft der Kantonspolizei gibt es zurzeit 10 Tote und 9 überlebende Verletzte. Bei 14 Personen ist das Schicksal nach wie vor unklar. Für die Kantonspolizei ist die Phase der Suche und Rettung abgeschlossen. Jetzt gehe es darum, die Spuren zu sichern. Die Fluggäste stammten aus sechs verschiedenen Ländern, und zwar aus Israel, Kanada, Holland, Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Der Avro RJ 100 Jumbolino verfügte per 24. November über 13‘193 Flugstunden und befand sich im Besitz der Crossair. Das Flugzeug wurde 1996 hergestellt. Die letzte technische Inspektion fand am 16. November 2001 statt.

Wir sind äusserst bestürzt, schon wieder von einem Unfall betroffen zu sein", erklärt Crossair-CEO André Dosé. Die Crossair spricht den Angehörigen ihr tiefes Beileid aus. Es handelt sich im 25-jährigen Bestehen der Crossair um den zweiten Unfall.

Kunden, die aufgrund der Ereignisse ihren Flug annullieren möchten, können dies kostenfrei tun.

Es wurden für die Angehörigen verschiedene Hotlines eingerichtet:

in Zürich: 0800 707 507
aus dem Ausland: ++41 1 543 67 67
in Basel ++41 61 325 71 20

Rückfragen & Kontakt:

Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.: +41 61 325 45 50 Fax.: +41 61 325 35 54
communications@crossair.ch
Internet: http://www.crossair.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH/OTS