"profil": Homers "Odysee" wichtigstes Buch der "profil"-Jury

Hochrangige Jury macht Auftakt für österreichischen Literaturkanon

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, bewertet eine hochrangige Literatur-Jury Homers "Odyssee" als wichtigstes Buch der Literaturgeschichte. Dahinter rangieren Goethes "Faust" und Dantes "Göttliche Komödie".

Die Wertung stellt den Auftakt für die Erstellung eines österreichischen Literaturkanons dar, den "profil" gemeinsam mit "Treffpunkt Kultur" und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels erarbeitet. Bis 4. Dezember werden in Buchhandlungen und im Internet Ergänzungen von Literatur-Interessierten entgegengenommen.

Höchstplaziertes Werk eines österreichischen Schriftstellers in der "profil"-Liste ist Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften" auf Platz 6.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS