Martin: Bitterer Rückschlag für Atomgegner

Nur zwei von fünf FPÖ-Abgeordneten anwesend

Wien (SK) "Alle ernsthaften Atomgegner mussten heute im Europäischen Parlament einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Die wichtigen Abstimmungen über den Chichester-Bericht 'Strategie für Energieversorgungssicherheit' wurde leider knapp im Plenum verloren", erklärte der parteifreie Europaabgeordnete in der SPE-Fraktion und Buchautor Hans-Peter Martin Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Österreich und die Atomgegner in der EU haben diese Abstimmungen leider auch verloren, weil nur zwei von fünf FPÖ-Abgeordneten im Plenum anwesend waren, während alle SPÖ-Mandatare geschlossen abstimmten. Jetzt geht es darum, dass in weiterer Folge die Auseinandersetzung um eine nuklearfreie Energieversorgung in Europa doch noch gewonnen wird", schloss Martin. (Schluss) ml/mm

Rückfragehinweis: Mag. Michael Eipeldauer, Presse und Kommunikation, Tel.: +32 2 284 33 64, Mobil: +32 475 60 66 34

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK