Firlinger: BM Forstinger für zukunftsorientierte Verkehrspolitik

Versäumnisse der erfolglosen SPÖ-Verkehrsminister werden aufgearbeitet

Wien, 2001-11-15 (fpd) - "Als erfolgreiche Bilanz kann die einjährige Tätigkeit von BM Forstinger beurteilt werden, da die nachteiligen Versäumnisse der erfolglosen SPÖ-Verkehrsminister nun aufgearbeitet werden müssen", betonte heute der freiheitliche Verkehrssprecher Mag. Reinhard Firlinger.****

Den enormen Nachholbedarf im Verkehrsbereich versuche Abg. Eder mit seinen wiederholten Forderungen deutlich zu machen, vergesse aber dabei, daß diese schon unter jahrelanger SPÖ-Regierungsverantwortung nicht umgesetzt werden konnten.

"Die immer von der SPÖ geforderte Einführung der Lkw-Maut wird nun nach erfolgloser sozialistischer Verkehrspolitik durch BM Forstinger realisiert werden. SPÖ-Abg. Eder hat in der FPÖ einen verläßlichen Partner gefunden, um die langjährigen SPÖ-Versäumnisse auch wirklich aufzuholen, damit die mangelnden Vorbereitungen im Verkehrsbereich endlich beseitigt werden können", erklärte Firlinger.

"Mit der FPÖ-Regierungsverantwortung wurde nun der Stillstand in der österreichischen Verkehrs- und Infrastrukturpolitik der erfolglosen SPÖ-Verkehrsminister beendet und eine neue zukunftsorientierte Weichenstellung zum Wohle unseres Landes beschritten", sagte Firlinger abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC