Brosz: Ethik nicht nur als Religionsersatzunterricht anbieten

: Ethische Inhalte sind für alle relevant

Wien (OTS) "Ethische Fragen sollen verstärkt in den Schulen behandelt werden. Themen wie Menschenrechte, Weltreligionen oder Bioethik sind für alle SchülerInnen von Interesse und nicht nur für die vom Religionsunterricht abgemeldeten. Ein konfessioneller Religionsunterricht ist dafür kein Ersatz," so der Bildungssprecher der Grünen Dieter Brosz.

"Die Idee eines verpflichtenden Religionsersatzunterrichts geht von einem Ethikdefizit der von Religion abgemeldeten SchülerInnen aus. Dabei ist gerade die Abmeldung oft Folge einer intensiven Auseinandersetzung mit religiösen Fragen," so Brosz weiter.

"Ethik sollte aber nicht Inhalt eines neuen Unterrichtsgegenstandes sein, sondern fächerübergreifend gestaltet werden. Gerade für ethische Fragen eignet sich Projektunterricht in hohem Ausmaß. Die Idee Gehrers, Ethik von LehrerInnen unterrichten zu lassen, die in ihren erlernten Gegenständen keine ausreichende Beschäftigung finden, ist abzulehnen. Es ist nicht einsichtig, weshalb gerade die genannten HauswirtschaftslehrerInnen besonders geeignet für Ehtikunterricht sein sollten," kritisiert Brosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB