Pressekonferenz - Die Industrie wird weiblich

Sehr geehrte Frau Kollegin, Sehr geehrter Herr Kollege,

Die Industriellenvereinigung hat im Frühjahr ihr österreichweites Projekt "Die Industrie wird weiblich" gestartet. Projektziel ist die Umsetzung eines Maßnahmenpaketes um den Anteil junger Frauen in technisch orientierten Ausbildungswegen von der Lehrausbildung über HTLs bis zu Fachhochschulen und Universitäten in den nächsten fünf Jahren zu steigern.

Wir dürfen Ihnen in einem Pressegespräch weitere Milestones des IV-Projektes - unter anderem die Webpage www.industriekarriere.at, die jungen Frauen bei der Berufsauswahl helfen soll, vorstellen:

Pressefrühstück
www.industriekarriere.at - Frauen in die Industrie

am Freitag, den 23. November 2001, um 9.00 Uhr,
im Haus der Industrie, 1. Stock, Spiegel-Saal,
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Susanne Brandsteidl, Präsidentin des Stadtschulrats für Wien Mag. Monika Kircher-Kohl, Vorstand Infineon Technologies Austria Dkfm. Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industriellenvereinigung

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Christoph Neumayer
Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01)711 35/2306
Fax: (01)711 35/2314
eMail: info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at

Industriellenvereinigung, IV-Newsroom

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI/NPI