Wien-Tourismus im Oktober

%) und Spanien (-17,2 %) - Wien, (OTS) Im Oktober wurden in Wien insgesamt 637.000 Gästenächtigungen registriert, das sind um 5,9 % weniger als im Oktober 2000. Das Ergebnis von Jänner bis Oktober 2001 beträgt 6.569.000 Nächtigungen, um 1.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Hotellerie-Umsätze von Jänner bis September 2001 machen 3,042 Mrd. S (221 Mio. Euro) aus, - ein Plus von 3 % gegenüber dem Resultat der ersten drei Quartale 2001.****

Im Oktober 2001 gab es bei den Hauptherkunftsnationen des Wien-Tourismus Nächtigungszuwachs nur aus Deutschland (+ 3,8 %), Österreich (+ 11,1 %), der GUS (+ 10,1 %) und den Niederlanden (+ 1,2 %). Wichtige europäische Märkte wie Italien (-3,9 %), Großbritannien (-3,5 %), die Schweiz (-5,3 %) und Frankreich (-2 %) hielten sich relativ gut. Aus entfernteren Märkten - USA (-32,2 %), Japan (-46,7 war aber die Reiselust deutlich geringer.
Die durchschnittliche Bettenauslastung betrug 51,7 % (10/2000: 56,6 %), was einer Zimmerauslastung von ca. 64 % entspricht.

Bis inklusive Oktober wurden in Wien heuer bereits 6.569.000 Nächtigungen registriert. Der bis August erwirtschaftete Nächtigungsvorsprung von 1,7 % auf das Vorjahr wurde auf Grund der aktuellen Situation in September und Oktober eingebüßt: Der Vorsprung beträgt jetzt nur mehr 1.000 Nächtigungen oder
0,017 %. Das Umsatzplus, bis inklusive August noch bei 5,5 %, hat sich in der Wiener Hotellerie inklusive September (1-9/2001: 3,042 Mia. S) auf 3 % reduziert. Wiens Hotelbetten waren in diesem Zeitraum durchschnittlich zu 53,6 % ausgelastet (1 - 10/2000: 54,2 %).

Die Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen Nächtigungen Nächtigungsumsatz

netto*)
Jänner- Oktober 2001 Jänner -
Oktober 2001 September 2001

D 1.327.000 - 1% 155.000 + 4% 590 Mio. S + 2% Ö 1.011.000 + 4% 125.000 + 11% 438 Mio. S + 6% USA 539.000 - 15% 46.000 - 32% 319 Mio. S - 8%
I 506.000 + 8% 26.000 - 4% 227 Mio. S + 11% JP 307.000 - 6% 22.000 - 47% 184 Mio. S + 8% GB 301.000 - 4% 29.000 - 4% 163 Mio. S - 8% SP 245.000 + 3% 20.000 - 17% 112 Mio. S + 10% CH 208.000 - 1% 27.000 - 5% 99 Mio. S - 1%
F 168.000 +/-0% 12.000 - 2% 81 Mio. S + 6% GUS 136.000 + 19% 14.000 + 10% 67 Mio. S + 26% übrige 1.821.000 161.000 762 Mio. S
Summe 6.569.000 +/-0,0% 637.000 -5,9% 3.042 Mio. S +3,0%

*) ohne Frühstück, Heizungszuschlag, Umsatzsteuer
(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wolfgang J. Kraus
Tel. 01 - 211 14 - 200
e-mail: public.rel@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK