Berechnungen der Wirtschaftskammer zum AWG nicht nachvollziehbar

Kritik der WKÖ am Entwurf zum Abfallwirtschaftsgesetz neu in Begutachtung vorbringen

Wien (OTS) - Die heute von der Wirtschaftskammer Österreichs in einem Pressegespräch genannten Mehrkosten des in Begutachtung befindlichen neuen Abfallwirtschaftsgesetzes sind für das Umweltressort nicht nachvollziehbar. Das Umweltressort geht davon aus, dass diese Berechnungen in der Stellungnahme zum Begutachtungsentwurf detailliert aufgeschlüsselt werden. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in Reaktion auf eine heute abgehaltene Pressekonferenz der Wirtschaftskammer Österreichs mit.

Anregungen zum neuen Abfallwirtschaftsgesetz, die in der bis 22. November laufenden Begutachtungsphase eingebracht werden, werden selbstverständlich geprüft und in das neue AWG aufgenommen, soferne sie den Zielen und Grundsätzen der österreichischen Abfallwirtschaft entsprechen. Dies teilte das BMLFUW abschließend mit.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft
Ministerbüro
Dr. Gerhard Popp
Tel.: (01) 71100-7603

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA/OTS