Lichtenberger zu ÖBB-Personalvertretungswahl: Traut‘s euch - wählt grün!

FSG-Untergriffe gegen GUG-Liste 8-Kandidatur zeigen Nervosität

Wien (OTS) Anläßlich der morgen Mittwoch beginnenden ÖBB-Personalvertretungswahl erneuern die Grünen ihr Angebot an die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner, mit der Wahl der GUG (Grüne und unabhängige EisenbahnerInnen - Liste 8) der berechtigten Unzufriedenheit über Personalvertretung und Bahnpolitik Ausdruck zu verleihen. Eva Lichtenberger, Verkehrssprecherin der Grünen: "Die GUG steht für Transparenz und Kontrolle, Vorrang für den öffentlichen Verkehr, Wahrung der Rechte der Bediensteten und eine aktive Einkommenspolitik. Diese Punkte vertreten die Grünen auch auf politischer Ebene. Im Gegensatz zu SPÖ-Politikern, wie das Beispiel des ´obersten Eisenbahners im Parlament´, Abg. Josef Edler zeigt, der am Tag vor der ÖBB-Personalvertretungswahl nichts besseres zu tun hat, als Autobahnen rund um Wien zu verlangen und sich zur Bahn zu verschweigen."

Lichtenberger erteilt zugleich der Methode von FSG-Vertretern, mit groben Unwahrheiten und Gerüchten gegen die erfolgreiche Grüne Kandidatur mobil zu machen, eine klare Absage. "Die Angst der FSG vor Konkurrenz muß groß sein, wenn zu solchen Schmutzkübel-Methoden gegriffen wird. Wilhelm Haberzettl und seine Gefolgsleute sollten sich gut überlegen, ob Unterstellungen und Untergriffe nicht zum Bumerang werden könnten. Die Belegschaft ist zurecht von der Personalvertretung der letzten Jahre enttäuscht: Die Rechte und Interessen der Bediensteten und der Fahrgäste wurden regelmäßig verraten und verkauft. Gespart wird beim Personal und auf Kosten der Sicherheit, und die sozialistischen Gewerkschafter haben dabei mitgespielt. Damit muß Schluß sein - die Eisenbahner brauchen eine engagierte Personalvertretung, und dafür stehen die Grünen Kandidatinnen und Kandidaten", so Lichtenberger.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB