TERMINERINNERUNG: Österreichische Ärztekammer lädt zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Das neue Hochschulllehrerdienstrecht hat zu einer erheblichen finanziellen Schlechterstellung von jungen Medizinerinnen und Medizinern geführt. Auch andere, in das neue Dienstrecht eingebaute Stolpersteine machen die Karriere an den Universitätskliniken für talentierte Nachwuchskräfte langfristig unattraktiv. Angesichts dieser Situation ist ein schleichender Niedergang der Spitzenmedizin in Österreich mit gravierenden Negativfolgen für Patientenversorgung, Forschung und Lehre zu befürchten.

Aus diesem Anlass darf Sie die Österreichische Ärztekammer zu einer

PRESSEKONFERENZ

einladen.

Thema: Neues Universitätsdienstrecht -
Proteste der Klinikärzte gewinnen an Schärfe

Datum: Donnerstag, 15. November 2001, 10.00 Uhr

Ort: Österreichische Ärztekammer
Vorstandszimmer - Unterteilung
Weihburggasse 9
1010 Wien

Teilnehmer: Dr. Gabriele KOGELBAUER
Obfrau der Bundeskurie der Spitalsärztinnen und -ärzte

Prof. Dr. Michael GNANT
Hochschulreferent der Ärztekammer für Wien und Österreichischen Ärztekammer

Prof. Dr. Axel HABERLIK
Hochschulreferent der Ärztekammer für Steiermark

Alle Kolleginnen und Kollegen der Medien sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Ärztekammer
Pressestelle
Tel: 01/512 44 86

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE/OTS