Präsident Stricker erhielt hohes Ehrenzeichen der Stadt Wien

Wichtige Impulse für das Schulwesen beider Bundesländer gesetzt

St.Pölten (NLK) - Dem Amtsführenden Präsidenten des NÖ Landesschulrates, Hofrat Adolf Stricker, wurde eine besondere Ehre zuteil: Im Wiener Rathaus wurde ihm gestern von Wiens Landeshauptmannstellvertreterin Grete Laska das "Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien" überreicht. Gekommen waren auch zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Schulbereich und der Politik beider Bundesländer.

Dem "überzeugten Niederösterreicher" Stricker verbindet viel mit der Bundeshauptstadt. In allen Funktionen seiner Laufbahn, ob in der Personalvertretung, als Bundesrat, als Amtsführender Präsident oder als Abgeordneter zum Nationalrat, hatte Stricker seinen jeweiligen Amtssitz in Wien. Als Präsident des Landesschulrates setzte Stricker viele wichtige Impulse zur besseren Planung des Schulwesens beider Bundesländer. Auch in landesübergreifenden Schüler- und Lehrerangelegenheiten konnte Stricker gemeinsam mit seinen Wiener Amtskollegen Matzenauer und Scholz viele Probleme lösen.

In seiner Dankesrede lobte Stricker die Zusammenarbeit, die, "obwohl sachlich und meinungsmäßig oft von zwei sehr unterschiedlichen Standpunkten ausgehend, immer eine tragfähige Brücke zur Gemeinsamkeit brachte".

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK