Bartók-Festival am 7. - 28. November veranstaltet durch das Ungarische Kulturinstitut Collegium Hungaricum

Wien (OTS) - Den 120. Geburtstag von Béla Bartók begeht das Collegium Hungaricum mit einer Konzertreihe, die den weltberühmten ungarischen Komponisten zusammen mit anderen Klassikern und großen zeitgenössischen Künstlern vorstellt. So stehen neben Bartók u.a. die Werke von Liszt, Haydn, Beethoven, Prokofjew, Spohr, Dohnányi und Pertis auf dem Programm. Eine der Veranstaltungen ist jener authentischen Volksmusik gewidmet, die als Basis für verschiedene wichtige Bartók-Kompositionen diente. Die Fotoausstellung von Zoltán Móser und der dreiteilige Dokumentarfilm von István Gaál und Judit Várbíró rekonstruieren Bartóks Forschungsreisen, auf denen er u.a. in Siebenbürgen regelmäßig Volksmusik und Volkslieder aufzeichnete. Schließlich wird ein musikhistorischer Vortrag die Beziehung zwischen Bartók und der Neuen Wiener Schule zu erläutern suchen.

Programm

15. November, 18.00 Uhr
"Auf den Spuren von Béla Bartók in Siebenbürgen"
Eröffnung der Fotoausstellung von Zoltán Móser
Collegium Hungaricum (Wien 2, Hollandstr. 4.)
Die Austellung ist bis 6. Dezember geöffnet.
Eintritt frei

15. November, 19.00 Uhr
Konzert mit Márta Gulyás (Klavier), Péter Somogyi (Violine), Gábor Varga (Klarinette) und Péter Somodari (Violoncello)
Werke von Erno Dohnányi, Béla Bartók und Max Bruch
Collegium Hungaricum (Wien 2, Hollandstr. 4.)
Eintritt frei

19. November, 18.00 Uhr
"Béla Bartók und die Neue Wiener Schule"
Vortrag von Sándor Kovács (Musikhistoriker)
Collegium Hungaricum (Wien 2, Hollandstr. 4.)
Eintritt frei

19. November, 19.00 Uhr
"Wurzeln"
Dreiteilige Filmserie von István Gaál und Judit Várbíró über Béla Bartók, Teil 1
Collegium Hungaricum (Wien 2, Hollandstr. 4.)
Eintritt frei

20. November, 18.00 Uhr
"Wurzeln"
Dreiteilige Filmserie von István Gaál und Judit Várbíró über Béla Bartók, Teil 2-3
Anschließend Gespräch mit den Filmschaffenden
Collegium Hungaricum (Wien 2, Hollandstr. 4.)
Eintritt frei

21. November, 19.30 Uhr
Konzert mit dem Bartók Streichquartett
Werke von Joseph Haydn, Béla Bartók und Ludwig van Beethoven Universität für Musik und darstellende Kunst, Haydn-Saal (Wien 3, A.-v.-Webern-Platz)
Eintritt: ATS 100.-, Ö1 Club-Mitglieder: ATS 80.-,
ermäßigt: ATS 40.-

26. November, 19.00 Uhr
"Musik für Saiteninstrumente.. Dudelsack und Flöte" Bartók-Abend des Volksmusikensembles Jánosi
Odeon (Wien, 2, Taborstraße 10)
Karten an der Theaterkasse

28. November, 19.30 Uhr
Barnabás Kelemen (Violine) und Katalin Kokas (Violine/Viola) Werke von Béla Bartók, Louis Spohr, Jeno Pertis, Wolfgang Amadeus Mozart, Sergej Prokofjew
Universität für Musik und darstellende Kunst, Haydn-Saal (Wien 1, A.-v.-Webern-Platz)
Eintritt: ATS 100.-, Ö1 Club Mitglieder: ATS 80.-,
ermäßigt: ATS 40.-

Rückfragenhinweis: Ungarisches Kulturinstitut
Collegium Hungaricum
1020 Wien, Hollandstraße 4
Tel.: 01/214 05 81,
Fax: 01/216 27 96 office@collegiumhungaricum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS