Suchtprävention ChEck iT! hat neuen Leiter

Harald Kriener folgt Silvia Franke als neuer Leiter des Instituts für Suchtprävention

Harald Kriener, der bisherige Leiter des wissenschaftlichen Projektes ChEck iT! beim Verein Wiener Sozialprojekte, wird mit Jänner 2002 die Leitung des Institutes für Suchtprävention (ISP) übernehmen.

Das ISP ist eine Abteilung des Fonds Soziales Wien (FSW) und als solche in der schulischen und außerschulischen, sowie der betrieblichen Suchtvorbeugung tätig.

Harald Kriener ist Mitinitiator des Präventionsprojektes ChEck iT!, das seit 1997 in Wien und neuerdings auch in den Bundesländern, den Konsum von Designerdrogen auf Rave-Veranstaltungen untersucht.

"In den vergangenen Jahren ist es gelungen aus ChEck iT! ein europaweit beachtetes Projekt zu formen. Die dabei gesammelten Erfahrungen kann ich nun auf breiterer Ebene dem Institut für Suchtprävention zur Verfügung stellen. ChEck iT! hat "laufen" gelernt und wird weiterhin ein elementarer Bestandteil der Drogenarbeit im Rahmen der Kooperation von Verein Wiener Sozialprojekte (Leiter Gerhard Schinnerl), Klinisches Institut für medizinische und klinische Labordiagnostik (Leitung Prof. Rainer Schmid) und Fonds Soziales Wien sein", betont Kriener.

Peter Hacker, Geschäftsführer des FSW und Wiener Drogenkoordinator freut sich auf die neue Form der Zusammenarbeit mit Kriener. "Wir werden insbesondere sein Know How im Bezug auf Neue Medien nutzen", stellt Hacker fest.

Harald Kriener hat die Homepage www.CheckYourDrugs.at/ zu einem wesentlichen Bestandteil moderner Suchtprävention gemacht.
Peter Hacker bedauert auch den Wunsch nach Veränderung der bisherigen ISP-Leiterin: "Ich bin froh, Silvia Franke als Fachfrau im Bereich der Suchtprävention nicht zu verlieren. Sie wird uns weiterhin bei verschiedenen Projekten unterstützen," so Hacker.

Die bisherige Leiterin des ISP, Silvia Franke, die das Institut aufgebaut und sieben Jahre erfolgreich geleitet hat, wird als Projektleiterin für betriebliche Suchtprävention weiterhin für den FSW tätig sein und mit diesem Schwerpunkt umfangreiche Projekte im Bereich der Stadt Wien betreuen.

"Nach sieben Jahren der Leitung und Koordination ist es mir wichtig, wieder verstärkt in der praktisch-fachlichen Arbeit Projekte entwickeln und betreuen zu können" sagt Silvia Franke. (Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
e-mail: andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at
Fonds Soziales Wien
Flo Winkler
Tel.: 4000-87 312
E-Mail: flo.winkler@fsw.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK