AVISO: AK-Podiumsdiskussion "Welche Ausbildung braucht die Jugend?"

AK Präsident Tumpel diskutiert mit den Bildungssprechern der vier Parlamentsparteien die Situation der Berufsausbildung in Österreich

Wien (AK) - Von der Lehrlingsausbildung über die berufsbildenden Schulen bis zu den Fachhochschulen: Die Berufsausbildung in Österreich ist durch einen erheblichen Mangel an Qualifizierungsmöglichkeiten gekennzeichnet. Die AK Wien hat die Ausbildungs- und Berufswünsche von Jugendlichen erhoben.
Bei dieser Veranstaltung diskutiert AK Präsident Herbert Tumpel mit den Bildungssprechern der Parlamentsparteien darüber, wie Ausbildungswünsche der Jugendlichen, Angebote des Bildungssystems und die Anforderungen der Wirtschaft besser in Einklang gebracht werden können. ****

AK-Podiumsdiskussion: "Welche Ausbildung braucht die Jugend?" Mittwoch, 14. November 2001, 17.00 Uhr
Technisch-Gewerbliche Abendschule
Hörsaal B 402
Plößlgasse 16, 1040 Wien

Das Programm:
17.00 Uhr: Begrüßung und Einleitung durch AK Präsident Herbert Tumpel 17.30 Uhr: "Ausbildungs- und Berufswünsche", Studie des ÖIBF
18.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit

AK Präsident Herbert Tumpel
Dieter Antoni (Bildungssprecher SP)
Gertrude Brinek (Wissenschaftssprecherin VP)
Karl Schweitzer (Bildungssprecher FP)
Dieter Brosz (Bildungssprecher Die Grünen) Moderation: Peter Pelinka

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2152
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

AK Wien Presse Christian Spitaler

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW