ARBÖ: Glatteis auf den Straßen führte zu mehreren Unfällen!

A9 und S6 nach Lkw - Unfällen gesperrt

Wien (ARBÖ) - Nach den starken Regenfällen und teilweise Schneefällen gestern Abend, kam es heute morgen auf zahlreichen Straßen zu Glatteisbildung. So meldete der ARBÖ Informationsdienst erhebliche Behinderungen durch vereiste Fahrbahnen im Wechselabschnitt auf der Südautobahn. In weiterer Folge kam es auf der A2 im Großraum Wr. Neustadt in Fahrtrichtung Wien zu mehreren Unfällen. Dort kamen vier Fahrzeuge auf der glatten Fahrbahn ins schleudern. Durch den einsetzenden Frühverkehr mußte man laut ARBÖ mit erheblichen Verzögerungen rechnen.

Nach einem Lkw Unfall mußte die A9, die Pyhrnautobahn, in Oberösterreich Richtung A1 gesperrt werden. Zwischen Ried und dem Knoten Voralpenkreuz blockierte der verunglückte Lkw die gesamte Fahrbahn. Laut ARBÖ war auch hier der Grund des Unfalls die Morgenglätte auf der Fahrbahn.

In der Steiermark kam es ebenfalls zu einem Unfall mit einem Lkw auf der vereisten S6. Zwischen Hönigsberg und Mürzzuschlag - West mußte die Semmering Schnellstraße Richtung Wien gesperrt werden.

Der ARBÖ appelliert an alle Autofahrer das Fahrverhalten den Witterungsbedingungen anzupassen und die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Florian Heine

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR