Blitzaktion: Decken für Afghanistan

Christine Vranitzky ruft die Bevölkerung auf, Decken für die notleidenden Flüchtlinge in Afghanistan zu sammeln

Wien (OTS) - Mit einer Blitzaktion "Decken für Afghanistan" will Christine Vranitzky, Frau des ehemaligen Bundeskanzlers Franz Vranitzky, den Flüchtlingen an der Grenze von Afghanistan zu Pakistan vor dem Wintereinbruch helfen.

Die Aktion startet heute. Bei allen Dienststellen der Polizei, Gendarmerie und des Bundesheeres können Decken abgegeben werden.

Die Firma KIKA bietet verbilligte Decken (ATS 168 statt ATS 200/Euro 12,21 statt Euro 14,53) zum Verkauf an.

Die AUA fliegt mit den gesammelten Decken nach Islamabad. Den Transport an die pakistanisch-afghanische Grenze, wo die Decken den Flüchtlingen übergeben werden, übernimmt die pakistanische Armee. "Denn", so Christine Vranitzky, "wir wollen kein Geld sammeln, sondern die Flüchtlinge mit Sachspenden unterstützen".

Angesichts des Ramadan muss die Aktion bis zum Wochenende abgeschlossen werden.

Hinweis: Für Auskünfte und nähere Informationen steht Christine Vranitzky heute, Montag, 12. November, um 16. 00 Uhr in der neuen giga-KIKA Filiale 1140 Wien, Hadikgasse 256, zur Verfügung

Rückfragen & Kontakt:

Marcus Engelhardt
Tel.: (01) 87 878 - DW 15206

ORF- Humanitarian Broadcasting

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK