Ausstellung "Jüdische Uhren" in Hietzing

Wien, (OTS) Die VHS Hietzing zeigt im Rahmen der Ausstellung "Die Häuser hatten Gesichter. Juden in Hietzing II" eine Rarität. Der Uhrmachermeister Alfons Rusnak hat die Uhr des jüdischen Rathauses in Prag nachgebaut.

Im Rahmen der Ausstellung "Die Häuser hatten Gesichter. Juden in Hietzing II" zeigt die Volkshochschule ab 13. November bis Jahresende eine besondere Rarität. Der Uhrmachermeister Alfons Rusnak hat in mehr als dreimonatiger Arbeit die Uhr des jüdischen Rathauses in Prag nachgebaut. Alfons Rusznak leitet seit über dreißig Jahren die Uhrmacherlehrwerkstätte der Berufsschule in der Mollardgasse. Inspiriert durch die alte Uhr des jüdischen Rathauses in Prag baute er für religiöse Juden eine aus Rohmaterial gefertigte Uhr nach, deren Zeitangabe wie in Prag verkehrt geht. Sämtliche Teile wie Räder, Triebe, Wellen, Hebel und Schrauben wurden einzeln, händisch angefertigt. Die Uhr wurde so konstruiert, dass sie an viele Generationen weitergegeben werden kann. Die Uhr besitzt 18 Rubinsteine, die die Lebensdauer erheblich verlängern. Acht Tage läuft die Uhr, bevor sie wieder aufgezogen werden muss. Alfons Rusznak ist zurzeit der einzige, der derartige mechanische Uhren herstellt.

Einer seiner "Schüler", ein Pensionist aus Hietzing, der sich ebenfalls intensiv mit der jüdischen Geschichte beschäftigt, hat es in seiner Uhrmacherkunst ebenfalls bereits weit gebracht und zeigt seine "jüdischen" Uhren in der Volkshochschule Hietzing. Die Raritäten technischen Könnens sind bis Jahresende in der Volkshochschule Hietzing zu besichtigen. Die Ausstellung "Die Häuser hatten Gesichter" präsentiert das Schicksal einiger jüdischer Familien anhand von Fotos und Dokumenten und wird am 13. November um 18.30 Uhr eröffnet. (Interessenten für die Uhr von Uhrmachermeister Alfons Rusznak wenden sich direkt an Ihn: Tel. 02212/2464).

Information über die Ausstellung "Jüdische Uhren" und "Die Häuser hatten Gesichter" unter Tel. 804 55 24.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela.pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK