IV-PK/Wasser- und Wirtschaftsstandort Österreich stärken/Erinnerung

Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

Österreich verfügt über reiche Wasserresourcen, Trinkwasser in hervorragender Qualität und reine Seen und Flüsse. Letzteres ist Resultat einer seit Jahrzehnten verfolgten Politik der vorsorgenden Wasserwirtschaft.

Auf den Gebieten der Wasserver- und Abwasserentsorgung haben sich zahlreiche Unternehmen mit besonderen Stärken entwickelt. Viele von Ihnen bieten Leistungen und Produkte an, die zur Weltspitze gehören. Um ihren Export noch erfolgreicher zu gestalten, unterstützt die Industriellenvereinigung die Zusammenarbeit dieser Unternehmen in einem "Wassernetzwerk" und die Entwicklung von Know-how Partnerschaften mit kommunalen Versorgern.

Ausgangspunkt der gemeinsamen Initiative von Industriellenvereinigung und Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ist die Gestaltung einer Informationsbroschüre und der Website www.wasser-wirtschaft-wohlstand.at, die wir Ihnen unter anderem in der

Pressekonferenz
Water & more - Wasser- und Wirtschaftsstandort Österreich stärken

am Dienstag, den 13. November 2001, um 9.00 Uhr,
im Haus der Industrie, 1. Stock, Spiegel-Saal,
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

präsentieren.

Ihre Gesprächspartner sind:

BM Mag. Wilhelm Molterer, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Dkfm. Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industriellenvereinigung

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Christoph Neumayer
Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 35/2311
Fax: (01) 711 35/2313
email: info@newsroom.at
http://www.iv-net.at

IV-Newsroom

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI/NPI