Donnerstag Buchpräsentation "inter.jugend.kult" mit StR. Brauner

Performance, Buchpräsentation und Soul/Funk-Band live

Wien, (OTS) "Interkulturelle Gesellschaft - interkulturelle Jugend" - diesem spannenden Thema widmet sich das neue Buch "inter.jugend.kult" des Jugendzentrums, das die AutorInnen gemeinsam mit Wiens Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner am Donnerstag um 19.00 Uhr im Café Carina präsentieren werden. Im Anschluss an die Buchpräsentation spielt "stuff it", eine Soul/Funk-Band, live auf. Eintritt ist frei. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Der zweite Band der "Wissenschaftlichen Reihe" des Vereins Wiener Jugendzentren widmet sich der Frage, welche Anforderungen an die Jugendarbeit vor dem Hintergrund einer zunehmend multi- und interkulturellen Großstadt gestellt werden. Die elf Beiträge des Buches basieren auf Referaten und Diskussionsergebnissen einer Fachtagung und beleuchten das überaus brisante und komplexe Thema "Interkulturelle Gesellschaft - interkulturelle Jugend" aus verschiedensten Blickwinkeln.

Jugend ist multikulturell

Gerade in den Jugendszenen führt die Aufsplittung in verschiedenste Jugendkulturen zu Abgrenzungen, die auch durch verschiedene Herkunftskulturen geprägt sind. Hier hat die Jugendarbeit aber den Anspruch, Projekte und Plattformen der Begegnung und des Dialogs zwischen verschiedenen Kulturen zu initiieren. Gerade in der täglichen Arbeit stellen sich Fragen, wie konstruktiv mit Unterschieden umgegangen werden kann, in welcher Form politischer Bildung Rechnung getragen werden kann, oder wie Ausgrenzung und Separation verhindert und Integration gefördert werden können.

Die Debatte ist aktueller den je

Durch das aktuelle politische Weltgeschehen rückt die Auseinandersetzung mit diesem Thema, besonders auch unter Jugendlichen, ganz besonders ins Zentrum. Zum einen werden neue Ideen und Projekte für ein integratives Miteinander verschiedener Kulturen geboren. Zum anderen wird aber mit großer Sorge und Unverständnis die Sicherheitsdebatte mit Vorschlägen zur Verschärfung des Asylrechts (Stichwort "fingerprints") und der Integrationsvertrag registriert. Daher soll mit "grenzwertig - keine Performance" im Rahmen der Buchpräsentation ein klares Statement gegen Desintegration und Überwachungsstaat abgegeben werden.

Informationen über die Wiener Jugendzentren gibt es auch im Internet unter www.jugendzentren.at/

o Bitte merken Sie vor:

Zeit: Donnerstag, 15. November, ab 18.30 Uhr;
Buchpräsentation um 19 Uhr
Ort: Café Carina, Josefstädterstraße 84, 1080 Wien

(Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
e-mail: les@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK