Korrektur zu OTS0047 - Streitpunkt "Fiskal-Lkw": Wichtiger Etappensieg für Österreichs Wirtschaft

Vorsteuerabzug kann voraussichtlich bleiben - Positive Vorentscheidung des Generalanwalts in Brüssel - Leitl und Rübig begrüßen "besonders erfreuliches Signal"

Wien (PWK801) - Achtung! Im ersten Absatz soll es richtig heißen:

In der Frage des Vorsteuerabzugs für sogenannte Minivans ("Fiskal-Lkw") ist eine für Österreich positive Vorentscheidung gefallen. Generalanwalt L.A. Geelhoed weist in seinem dieser Tage vorgelegten Schlussantrag vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) darauf hin, dass die 1 9 9 6 verfügte Einschränkung des Vorsteuerabzugs nicht EU-konform wäre. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: 01/50105/4363

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK