Aviso: PK Go-Gründeroffensive am 12.11. um 10.00 in der WKÖ

Gesprächspartner sind Elisabeth Bleyleben-Koren (Erste-Bank), Christoph Leitl (WKÖ), Richard Schenz (OMV), Heinz Sundt (Telekom Austria) und Walter Knirsch (KPMG)

Wien (Aviso) - Die nunmehr zum zweiten Mal durchgeführte GO! Gründer Offensive hat sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur mehr, sondern vor allem bessere Unternehmensgründer und Betriebsnachfolger hervorzubringen. "Qualität vor Quantität", so lautet die Devise der Erste Bank und Sparkassen, die neben der Wirtschaftskammer Österreich als Initiatoren für diesen Businessplan-Wettbewerb verantwortlich sind. Im Zuge von neuerlichen Rekordgründungen im Jahr 2001 ist diese Initiative unbedingt notwendig, da langfristig nur die überlebenden Unternehmen zum Erfolg der österreichischen Wirtschaft beitragen. Das Ziel der GO! Gründer Offensive ist: Die Zahl der überlebenden Neugründungen in den ersten drei Jahren von aktuellen 72% auf 80% zu steigern!

Aus diesem Anlass laden wir Sie recht herzlich zu unserer Pressekonferenz "GO! Gründer Offensive" ein.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir Ihnen die Sonderauswertung der Gründer-Studie des Instituts Dr. Brunmayr zum Thema "Die Stärken und Schwächen der Unternehmensgründer" präsentieren.

Zeit: 12. November um 10.00 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Leopold Maderthaner-Saal

Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Martin Hoffmann
Tel: 01050105-4431
EMail: martin.hoffmann@wko.at

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK