Gerechtigkeit siegt: Pyhrn-Eisenwurzen-Film als weltbester Tourismusfilm 2001 ausgezeichnet

Rossmann "Weltoffenheit siegt vor Kleinkariertheit"

Wien (BMWA/OTS) - Als weltbester Tourismusfilm des Jahres 2001 wurde heute "Pyhrn Eisenwurzen - das sagenhafte Land" von Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann mit dem Grand Prix C.I.F.F.T. Tourismusfilm 2001 vor den Zweitgereihten, zu denen neben dem Tirol-Film auch Beiträge aus Ibiza, Hongkong, Korea und Italien zählen, beim "Festival der Festivals" in der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet. ***

"In ihrer Kleinkariertheit haben sich so manche selbsternannte Tourismusexperten in einem Akt der Selbstzerfleischung sogar ein Verbot auferlegt", kritisiert Rossmann. Schon im Vorjahr, als der Film vom oberösterreichischen Tourismusverband verboten worden war, habe sie weder Verständnis für ein derartiges Agieren, noch für die Argumentation, dass die in diesem Video gezeigten Regen- und Gewitteraufnahmen Gäste von einem Urlaub in Österreich abhalten würden, gehabt. Daher freue sie, Rossmann sich heute um so mehr, dass mit der Wahl des Pyhrn-Eisenwurzen-Films zum weltbesten Tourismusfilm 2001 bewiesen worden sei, dass die Sicht von außen auf Österreich viel weltoffener sie als das kleinkarierte Denken vermeintlicher Tourismusdirektoren.

Bestätigt sieht Rossmann ihre Position auch durch das internationale Medienecho nach der Premiere des Films im Juli 2000. So wurde der "Pyhrn Eisenwurzen - das sagenhafte Land"-Film, produziert von Bernhard Pevny und Farid Firouz, in diesem Jahr bereits mit einem Gold Award in New York sowie mit Preisen in Bratislava, Zlatibor und zuletzt mit dem Grand Prix in Split ausgezeichnet. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT